Gewaltprävention

Mit ProDeMa™ sinkt das Gewaltpotential

Fliedners setzt auf Deeskalation. Thomas Peters hat sein Zertifikat von ProDeMa™ als Deeskalationstrainer erhalten und ist damit neben Susann Plew der zweite Mitarbeiter im Bereich Wohnen.

„Professionelles Deeskalationsmanagement“ (ProDeMa™) ist ein patentiertes und praxisorientiertes innerbetriebliches Präventions-, Handlungs- und Trainingskonzept.

Zu Fliedners‘ Schutzkonzept gehören auch Statistiken. Regelmäßig erfassen Mitarbeitende Risiken und Erfahrungen, diese werden ausgewertet, und es werden Maßnahmen daraus abgeleitet. Bei diesem Prozess spielen die Deeskalationstrainer eine große Rolle.

Die Sicherheit der Mitarbeitenden vor psychischen oder physischen Verletzungen durch An- oder Übergriffe von betreuten Menschen und die Qualität in der Betreuung und Begleitung, Pflege bzw. Behandlung von Klienten mit aggressiven oder herausfordernden Verhaltensweisen sind die beiden zentralen Ziele des Konzepts.

Gewalt ganzheitlich und frühzeitig vorzubeugen lohnt sich – für die Klienten und für die Mitarbeitenden. Eine Verringerung des Gefährdungspotentials und der Verletzungen konnte durch wiederholte Gefährdungsbeurteilungen in den Wohnbereichen bei Fliedners nachgewiesen werden.

Fliedners ist Teil des Arbeitskreises „Keine Gewalt gegen Frauen und Kinder“ in der Stadt Brandenburg, der im November 2019 die Fachtagung „Gelingender Gewaltschutz für beeinträchtigte Menschen in unserer Stadt Brandenburg/Havel. Wir bleiben dran!“ organisierte. Als Leistungserbringer der Eingliederungshilfe für Menschen mit Beeinträchtigungen war Fliedners eingeladen, über seine Erfahrungen mit dem Deeskalationsmanagement zu berichten.

Teilnehmende am Fachtag waren sich einig, dass echte Gewaltprävention nur gemeinsam mit allen beteiligten Systemen gelingen kann.

Zurück

Landesausschuss für Innere Mission

Ein Unternehmen der LAFIM-Gruppe

Im Verbund der Diakonie

Im Verbund der Diakonie

Kontakt

Fliedners Dienste für Menschen
Belziger Chaussee 6
14776 Brandenburg an der Havel
Telefon: +49 (0) 3381 5295-0
Fax: +49 (0) 3381 5295-25
E-Mail: fliedners@lafim.de

Spendenkonto

LAFIM gemeinnützige AG „Fliedners“
KD-Bank Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE58350601900008844488
BIC: GENODED1DKD